Artikel mit dem Tag "SCD"



10 Gründe, warum die SCD-Diät deinem Reizdarm helfen wird!
Die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) ist für mich eine DER Wunderwaffen zur Linderung und sogar Heilung der Beschwerden des Reizdarmsyndroms. In diesem Artikel zeige ich dir 10 wissenschaftlich belegte Gründe, warum das so ist und warum du deine SCD noch HEUTE starten solltest!
Reizdarm-Erfolgsgeschichte: Den gereizten Darm geheilt mit der Speziellen Kohlenhydratdiät SCD!
Immer wieder muss ich hören oder lesen, dass meine geliebte Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) nur etwas für Betroffene von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa sei. Für die Reizdarmpatienten unter euch gibt es ja schließlich die low-FODMAP-Diät, oder? Weit gefehlt! Sicher kann die FODMAP-Reduktion Bauchbeschwerden lindern, aber kann sie den Reizdarm auch HEILEN, wie in dieser wissenschaftlichen Fallstudie die SCD? Wohl eher kaum ...

SCD-Lebensmittelliste: Welche Nahrungsmittel sind bei der SCD-Diät  erlaubt oder verboten?
Dass die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) nachweislich und zuverlässig Entzündungen im Darm reduzieren, die Darmflora verbessern und vor allem auch klinische Beschwerden wie Durchfälle und Bauchschmerzen lindern kann, ist inzwischen durch zahlreiche kontrollierte wissenschaftliche Studien belegt. Egal, ob Reizdarm, Zöliakie, Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa: Die SCD wirkt wahre Wunder! Doch was genau darfst du bei der SCD eigentlich essen? Diese Frage beantwortet dir die SCD-Lebensmittelliste!
Deine SCD-Diät muss streng sein! (Oder: Elaine hatte wieder einmal recht ...)
Die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD), welche in in ihrer Urform schon tausenden Betroffenen chronischer Darmerkrankungen zu einem neuen beschwerdefreien Leben verholfen hat, war gerade in den letzten Jahren das Ziel gut gemeinter Liberalisierungsversuche. Schließlich hat sich viel in der Forschung rund um die Darmgesundheit getan, oder? Doch neueste Studien legen nahe, dass eine strenge SCD notwendig ist, um Entzündungen zu lindern und eine gesunde Darmflora zu erschaffen.

In der Vergangenheit zeigten Studien immer wieder einen starken Zusammenhang zwischen einer vermehrten Aufnahme von Nahrungsfetten und Mikroentzündungen, einer geschwächten Darmbarriere und infolgedessen Störungen wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf. Heute zeige ich dir, wie du dieses Risiko minimieren kannst, wenn du einer Ernährungstherapie wie Spezieller Kohlenhydrat Diät (SCD), GAPS-Diät oder einem Paleo-Protokoll folgst!
Die Spezielle Kohlenhydratdiät (engl. Specific Carbohydrate Diet, meist kurz SCD) provoziert seit nunmehr fast 130 Jahren Hoffnungen ihrer Anwender und wahre Hasstiraden ihrer Gegner. Schaut man sich Selbsthilfeforen und Blogbeiträge an, so kann man auch tatsächlich skeptisch werden. Einige der "Erfolgsgeschichten" klingen nämlich nahezu unglaublich und grenzen an ein mittelgroßes Wunder. Vor allem die Fortschritte vieler Kinder mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen aber auch...

Die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) ist die effektivste Darmsanierung, zeigen neue Studien.
Seit Jahren versucht uns die Supplementindustrie ihre teils überteuerten und aggressiv beworbenen Probiotika mit dem Argument schmackhaft zu machen, diese würden die gestörte Darmflora "sanieren". Von Produkt A drei Wochen lang jeweils vier Kapseln einnehmen, dann der Wechsel zu Produkt B usw. Klingt verlockend, oder? Wir schlucken einfach ein paar Pillen, ändern nichts an unserem Lebensstil, das aus den Fugen geratene Mikrobiom normalisiert und der Reizdarm bzw. die chronisch-entzündliche...
Während die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) schon seit Jahrzehnten von Patienten mit Reizdarmsyndrom, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn und Zöliakie gepriesen wird, taten sich praktizierende Ärzte und mit dem Thema Darmgesundheit befasste Wissenschaftler eher schwer mit einem klaren Statement. Letztere beiden Gruppen verwiesen die Diät sogar häufig in den Bereich der "Schlangengifte und Handaufleger" und warnten ihre Patienten vor der Ernährungsumstellung nach Regeln der SCD. Doch in den...

Die Spezielle Kohlenhydratdiät (SCD) wurde in ihrer Urform von dem Gastroenterologen Dr. Sidney Haas entwickelt, nachdem er beobachtet hatte, dass seine jugendlichen Zöliakiepatienten nicht ausreichend auf die glutenfreie Kost reagierten. Dr. Haas behandelte in seinen letzten Lebensjahren auch die Tochter von Elaine Gottschall, welche unter einer schweren Colitis ulcerosa litt. Die behandelnden Ärzte standen kurz davor, dem Mädchen große Teile des Dickdarms zu entfernen. Doch die SCD...
Heute antworten wir auf einen Leserbrief von Robert, der uns so, oder ganz ähnlich, immer wieder erreicht. Er möchte gern wissen: Ich habe laut Labor zu viele Bakterien der Gruppe Clostridium spp, welche sich angeblich von Fett und Eiweiß ernähren. Kann und sollte ich die von euch empfohlenen Ernährungsansätze (SCD, Paleo etc.) überhaupt umsetzen?

Mehr anzeigen