Artikel mit dem Tag "Reizdarmsyndrom"



Immer wieder führt das Auffinden von Schleim im Stuhl oder am Toilettenpapier zu starken Verunsicherungen unter den Betroffenen des Reizdarmsyndroms. Dabei war dieses Symptom einstmals sogar eines der Hauptmerkmale unserer Erkrankung! In diesem Artikel versuche ich mit den Halbwahrheiten aufzuräumen und dir wieder etwas Sicherheit im Umgang mit diesem Phänomen zu geben.
"Frühstücke wie ein Kaiser, iss zu Mittag wie ein Edelmann und verzehre ein Abendbrot wie die Bettler es tun". Viele von euch kennen sicherlich diese alte Volksweisheit. Doch was, wie es beim Reizdarm eben üblich ist, dich gerade am frühen Morgen die schlimmsten Symptome wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall quälen? Ist es dann überhaupt sinnvoll, etwas zu essen?`Welches Frühstück dich mit voller Energie in den Tag starten lässt und dabei deinen Reizdarm sogar lindert, zeige ich dir heute.

Sprechen Ärzte oder nicht-betroffene Personen über das Reizdarmsyndrom, werden schnell und nahezu ausschließlich die gastrointestinalen Beschwerden thematisiert. Sie reden dann von Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen und Blähungen. Unter Umständen schenken sie auch Übelkeit oder psychischen Begleiterkrankungen (Angsterleben, depressive Verstimmungen) etwas Aufmerksamkeit. Dies ist zwar naheliegend, stellt aber schon beinahe einen Fall grober Verharmlosung dar! Denn wir Betroffenen...
Wenn ich meinen Klienten mit einem Reizdarmsyndrom oder einer anderen Darmstörung das erste Mal eine tägliche Yoga- oder besser Bewegungspraxis ans Herz lege, schauen mich viele von ihnen erst einmal fragend an. In ihrem Gesichtsausdruck spiegelt sich dann häufig eine Mischung aus offener Ablehnung, Überraschung oder sogar Enttäuschung wider. Wie kann ein Typ wie ich, der sich sonst so stark auf die Wissenschaft beruft, der hauptsächlich über Mastzellen, Mikroentzündungen und das...

Geht es Ihnen vielleicht ähnlich wie vielen meiner Klienten? Diese kommen oft zum Erstgespräch und sind tatsächlich umfassend informiert. Mastzellen, FODMAPs, Störungen bei der Gallensäureregulation, Probiotika und die Auswirkungen dysfunktionaler Gedankenmuster auf körperliche Beschwerden - zu all diesen und vielen weiteren für das Reizdarmsyndrom relevanten Themen haben meine Klienten wertvolles und richtiges beizusteuern. Manchmal denke ich still und heimlich: Wie soll ich ihr oder...
"Thomas, ich halte das einfach nicht mehr aus! Vielleicht muss ich einfach akzeptieren, dass mein Körper das Gluten eben braucht." Sie können sich gar nicht vorstellen, wie oft ich den oben stehenden Satz in seinen vielen Varianten schon zu hören bekommen habe. In all seinen sprachlichen und emotionalen Ausprägungen. Wütend, verzweifelt, kraftlos, resigniert, aggressiv. Viele Betroffene berichten nach der Umstellung auf eine glutenfreie Kost Erstverschlimmerungen oder ganz spezifische neue...

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Situation vor sechs oder sieben Jahren, als ich das erste Mal von der Hypothese der FODMAPs hörte. Damals öffneten mir die Ideen der an der Forschung beteiligten Wissenschaftler die Augen, warum viele Anwender der Speziellen Kohlenhydratdiät (SCD) große Erfolge erzielten, während andere kläglich scheiterten. Bereits die SCD wollte durch den Ausschluss bestimmter schwer verdaulicher Kohlenhydrate aus der täglichen Ernährung Fermentation (Gasbildung)...
In der kürzlich veröffentlichten Erfolgsgeschichte von Jennifer sprach diese auch über die Körperpsychotherapie. Seitdem haben mich einige Mails erreicht, in denen großes Interesse an diesem Thema bekundet wurde. Bevor ich allerdings mit meinen Lesern in die Praxis einsteigen kann, also schildere, wie eine solche Therapiesitzung aussehen kann, muss ich noch einige zentrale Begriffe der Psychosomatik klären. Bitte bekommen Sie jetzt keine Angst: Im Gegensatz zur landläufigen Meinung nimmt...

Therapie des Reizdarmsyndroms bei Thomas Struppe
Anhand meines Mailaccounts kann ich abschätzen, wie viele Menschen sich für meinen Therapieansatz zur Behandlung des Reizdarmsyndroms interessieren. Hier auf dem Blog haben sich zwar schon einige grundlegende Artikel versammelt, doch vielen unserer Leser fehlt der logische nächste Schritt: Die Integration der Erkenntnisse in ein stimmiges Therapiekonzept bzw. ein klinisches Manual. Doch genau hier liegt beim so genannten Reizdarmsyndrom ein riesiges Problem, denn kein Betroffener gleicht dem...
Pfefferminzöl hilft effektiv gegen die Beschwerden des Reizdarmsyndroms. Es lindert vor allem Blähungen und Bauchkrämpfe.
Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich beinahe täglich im Internet unterwegs war, um eine Lösung für meine Darmprobleme zu suchen. Es musste doch einfach irgendeine Pille geben, welche die beschämenden und schwächenden Durchfälle und die quälenden Schmerzen ein für alle mal befrieden könnte! Doch damals machte ich einen großen Fehler, welcher vielleicht auch Ihnen heute unterläuft, denn anstatt mich auf Dinge zu konzentrieren, welche sich bereits bewährt hatten, schloss ich...

Mehr anzeigen