Artikel mit dem Tag "Angst"



Studie zeigt: Das Gehirn von Betroffenen des Reizdarmsyndroms reagiert anders auf konditionierte Reize.
Liebe Leser, Wissenschaft ist etwas Herrliches! Jeden Tag, wenn ich mich an meine Rechercheroutine setze, freue ich mich schon, welche neuen Erkenntnisse mich wohl erwarten mögen. Dieses Mal passte es wieder wie die buchstäbliche "Faust aufs Auge", denn nach meinem Artikel über die körperlichen Faktoren beim Reizdarmsyndrom (ein Vergleich zu Morbus Crohn und Kolitis ulcerosa) fühlten sich viele Leser in ihrer Meinung bestätigt und teilten mir dieses auch schriftlich mit: "Diese Daten...

Angsterkrankungen und das Reizdarmsyndrom sind fest miteinander verwachsen
Welche Rolle spielen Angsterkrankungen bei der Pathogenese des Reizdarmsyndroms? Bei der Beantwortung dieser Frage gehen die Meinungen der Betroffenen, aber auch der Ärzte und Psychologen weit auseinander. Unumstößlich scheint dabei nur der Fakt zu sein, dass unter Reizdarmleidenden vermehrt Angst, Stresserleben, Sorgen und Neurotizismus gemessen werden. Für die einen ist das die logische Folge einer chronischen Erkrankung, welche das Berufs- und Sozialleben der Betroffenen massiv...

Wir haben hier auf unserem Blog schon oft darüber berichtet, dass sich unter der Gruppe der von einem Reizdarmsyndrom betroffenen Menschen, ein erhöhter Anteil mit traumatischen externalen Kindheitstraumata findet, darunter körperliche und seelische Misshandlungen, schwere Erkrankungen, Verlust von Bezugspersonen (Barreau et al., 2007). Über einen langen Zeitraum wurden diese Erkenntnisse genutzt, um die Hypothese des Reizdarms als "psychische" Erkrankung zu untermauern. Die Patienten...

In den vergangenen Monaten haben wir uns hier auf dem Blog sehr ausführlich mit biologischen und physiologischen Aspekten der Reizdarmtherapie beschäftigt. Doch natürlich liegt mir auch meine Kerndisziplin am Herzen (nämlich die Psychologie), welche aller Unkenrufe zum Trotz, einen erheblichen Einfluss auf das individuelle Erleben der chronischen Darmstörung hat. Dies beweisen immer wieder klinische Untersuchungen: So wissen wir, dass ein Großteil aller Reizdarmpatienten psychiatrische...

Die meisten Leser werden bereits wissen, dass sich verschiedene probiotische Darmbakterienstämme als sehr wirksam zur Linderung der typischen Beschwerden eines Reizdarmsyndroms erwiesen haben. Aus diesem Grund werden jene Stämme sehr oft von Betroffenen via Kapsel zugeführt. Der eigentliche Mechanismus hinter ihrer Wirkungsweise liegt jedoch noch im Dunkeln: Zahlreiche Studien konnten zeigen, dass nach Absetzen der Probiotika keine nachhaltige Veränderung der Darmflora stattgefunden hatte....